Kommen Sie mit auf eine Reise durch 800 Jahre Kunst – vom Mittelalter bis zum Jugendstil!
Tauchen Sie beispielsweise ein in die Welt der mittelalterlichen Kunstwerkstätten und lernen Berufe kennen, die an der Entstehung von Gemälden und Plastiken beteiligt waren.

Das Interesse für chemische Prozesse wird über das Wissen um die Herstellung von Farben in früheren Zeiten geweckt Ein Kunstwerk verrät anhand seiner Oberfläche eine ganze Menge darüber, mit welchen Materialien gearbeitet wurde.

Der Rundgang durch die Ausstellung zeigt zudem, wie sich der Blick auf die Welt im Laufe der Jahrhunderte verändert hat. Die Werke sind in chronologischer Reihenfolge angeordnet. Die allmähliche Veränderung von gesellschaftlichen Einstellungen kann im wahrsten Sinne des Wortes durchschritten werden.

Aspekte der „Darstellung und Inszenierung“ laden zum Reflektieren unserer Lebensrealität ein.

So 28. Januar 2024, 14-15 Uhr
Öffentliche Führung
3 € pro Person

So 11. Februar 2024, 14-15 Uhr
Öffentliche Führung
3 € pro Person

15. Februar 2024, 18-19 Uhr
Kuratorenführung Erotisches im MKK: Bildende Kunst ab 18

Sexualität gehört zu den herausragenden Antrieben in der Kunstproduktion. Auch wenn explizite Darstellungen eher selten sind, ist die erotische Anziehung häufig unsichtbar oder angedeutet anwesend.
3 € pro Person

Do 22. Februar 2024, 18-19 Uhr
After-Work-Führung
3 € pro Person

So 25. Februar 2024, 14-15 Uhr
Öffentliche Führung
3 € pro Person

Weitere Veranstaltungen im MKK Dortmund

Dienstags  16. + 30. Januar, 06. +  20. Februar 2024, 17-20 Uhr
WerkAtelier MKK
In diesem neuen Format widmen wir uns der Frage „Kunst oder Handwerk?“ Auf praktische Weise lernen wir verschiedene Techniken kennen. Inspiration liefern die Werke im Museum aber es können auch eigene Ideen umgesetzt werden.

Für Erwachsene, 3 € pro Person

ab Fr 26. Januar 2024
Ausstellung: Kosmos des Lebens. Die Fotografin Annelise Kretschmer

Die Fotografien von Annelise Kretschmer (1903-1987) decken ein breites Spektrum an Motiven und Themen ab. Sehr gut in der Kunst- und Kulturszene von Dortmund vernetzt, war ihr dortiges Atelier ein wichtiger Anlaufpunkt. Mit ihrer Kunst den Strömungen der Neuen Sachlichkeit nahestehend, hat sie eine ganz eigene Ästhetik entwickelt, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt.
Die Ausstellung präsentiert in vier Kapiteln mit rund 60 Fotografien diese besondere Dortmunder Künstlerin und beleuchtet Schwerpunkte ihrer Arbeit.
Eintritt frei

Do 25. Januar, 18 Uhr, Eröffnung
So 28. Januar, 15 Uhr, Kuratorinnenführung
3 € pro Person

04. + 18. Feb., 03. + 31. März, 07. + 14. April, 14-15 Uhr
Öffentliche Führungen
3 € pro Person

07. + 21. Februar, 14.30-16.30 Uhr
Salongeschichten – Führungen mit Kaffee und Kuchen

10 € pro Person, begrenzte Plätze, Anmeldung bis spätestens 12.00 Uhr am Veranstaltungstag: info.mkk@stadtdo.de, (0231) 50-2 60 28

29. Feb. + 07. März, 18. April, 18-19 Uhr
After-Work-Führungen
3 € pro Person

04. Februar, 14-15.30 Uhr + 15.30-17 Uhr, Leporello gestalten
Kreativworkshop für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Kostenfreies Angebot, Anmeldung unter: info.mkk@stadtdo.de oder (0231) 50-2 60 28

18. Februar, 13-16 Uhr, Re-imagining Annelise
Experimentelles Arbeiten mit Fotografien. Workshop mit Aslı Özcelik
3 € pro Person, Anmeldung bis 15.02.2024 unter: info.mkk@stadtdo.de

14. März, 18–20 Uhr, frau* macht fotografie
Gespräch im STADT_RAUM mit Tabea Borchardt, Nathalie Dimic und Rebecca Racine Ramershoven